WIE INNEN SO AUSSEN – DER KÖRPER ZEIGT NUR AN, WAS DU IN DIR TRÄGST

Heute darf ich das Knie meiner 3-Monats-Klientin berühren. Sie hat bereits seit Jahren chronische Knieschmerzen. Das innere Kind ist entspannt und schaut zu. Ich lege meine Hände pulsierend auf ihr Knie. Das innere Kind ist irritiert. Ein Herzschlag? Hier? Wir lassen es überprüfen, ob das Herz weiter oben noch schlägt und es noch atmet. Es ist erleichtert und erstaunt, dass der eigene Herzschlag die Energie bis nach unten übers Knie pumpen kann. Ich erhalte eine energetische Wahrnehmung zwischen meiner Hand am Knie und der anderen am Fuß. Die Klientin fühlt beide Hände, aber nicht den Raum dazwischen. Es fühlt sich…

Weiterlesen

WENN DAS INNERE KIND WIDERSTAND ALS EINZIGEN HALT KENNT

Die Klientin kommt mit starken Knieschmerzen zu mir, die sie bereits länger hat und die insbesondere nach starken (energetischen) Veränderungen auftreten. Wir hören ihr inneres Kind. Es tobt und ist wütend. Es kann uns nicht sagen warum, es will einfach nur wütend sein.Wir geben ihm Raum. Es freut sich, dass es wütend sein darf. Die Klientin stampft auf. Die Energie in den Beinen kommt wieder mehr ins Fließen. Gleichzeitig merkt es, dass es so irgendwie keinen Spaß mehr macht, wenn es wütend sein darf. Wir fragen weiter, woher diese Wut kommt und erfahren: Das innere Kind hat nie Halt durch…

Weiterlesen

Coachkäppchen und der traumatisierte Wolf

Eines Tages schickte die Mutter ihre Tochter Coachkäppchen zur Großmutter. Sie sollte nach ihr sehen, weil sie schwach und krank war, und ihr Essen und Trinken bringen. Dies geschah, wie seit vielen Generationen der weiblichen Ahnenreihe, nicht freiwillig oder gar aus Fürsorge. Alle Mütter hatten die Verantwortung für ihr Leben und Wohlergehen stets an ihre Töchter abgegeben, sodass diese eine schwere Last (in diesem Fall den mit Essen und Trinken vollgepackten Korb) für sie tragen mussten. Auch Drogenmissbrauch, um all diese verwirrenden, schmerzhaften Gefühle nicht fühlen zu müssen, war an der Tagesordnung. Deshalb waren eine gute Flasche Wein und ein…

Weiterlesen